Reiten anatomisch korrekt?

"Anatomisch korrektes Reiten" : in sich ist dieser Terminus bereits ein Widerspruch. Reiten ist anatomisch nie korrekt, auch nie physiologisch, reiten ist immer etwas Unnatürliches für das Pferd. Und trotzdem - oder gerade deswegen - ist es von zentraler Bedeutung, den Reiter und das Pferd so auszubilden, dass das Pferd lange Zeit gesund seine Lasten tragen kann und keinen körperlichen Schaden durch die Mehrbelastung nimmt.

 

Anatomisch korrekt - ein Trend

 

Anatomisch korrekt, Losgelassenheit, Leichtigkeit und Harmonie, die sind alles Schlagworte, welche gerade in letzter Zeit zunehmend im Trend liegen. Diese Entwicklung ist natürlich absolut wünschenswert, gerade hinsichtlich der vielen Missstände in der modernen Reiterei. Aber wie immer, wenn Dinge gerade "en vogue" sind, gibt es auch hier viele "Trittbrettfahrer", welche mit diesen großen Worten um sich werfen um damit schnell Geld zu verdienen, deshalb ist bei den unzähligen Angeboten auf dem Markt auch immer Vorsicht geboten. Nicht immer wo etwas mit „harmonisch" und „pferdegerecht" beschrieben wird, ist auch ein Reitmeister dahinter versteckt, es lohnt sich immer, mit einer gesundem Portion Wissen und Verstand sich selber eine Meinung zu bilden.

 

Klingt gut, aber was heißt es?

Anatomisch korrekt soll bedeuten, dass das Pferd das Reitergewicht so tragen soll, ohne körperlichen Schaden davon zu nehmen. Um die ganzen biomechanischen Zusammenhänge mindestens ansatzweise zu verstehen, finden Sie hier einige ausgesuchte anatomische Grundkenntnisse, ohne das Verstehen der groben anatomischen und biomechanischen Zusammenhänge schlichtweg nicht möglich ist.