Lammfell. Wie und Wozu?

Trendpunkt Lammfellpads.

 

Habt ihr euch eigentlich auch schon einmal gefragt, wozu eigentlich solche



Lammfellpads sind?

 

Und seit ihr zu einer Lösung gekommen?

 

Wenn nicht hier wird es Euch erklärt.

 

Oft sieht man es, das die meisten Besitzer eines wie oben abgebildeten Lammfellpads, dieses zwischen Sattel und Schabracke legen.

 

Aber ist das so wirklich richtig?

 

Leider Nein.

 

Es sieht zwar gut aus, aber verfehlt jeglichen Zweck den es eigentlich erfüllen soll.

 

Welchen Zweck hat es den nun eigentlich?

Da es ja wie im Namen schon genannt aus Lammfell besteht, und Lammfell äußerst Atmungsaktiv ist, soll es bewirken, das die Luftzirkulation zwischen dem empfindlichen Pferderücken und dem Sattel verbessert wird.

 

Zusätzlich, nimmt das Lammfell sehr viel Feuchtigkeit auf welche sich sonst bei normaler arbeit zwischen Schabracke und Rücken sammelt und so zu einer erhöhten Körpertemperatur punktuell führt, welches durch den erhöhten Druck noch zusätzlich gefördert wird.

 

Dieses Problem, soll das Lammfell verhindern und die Feuchtigkeit nach außen abtransportieren.

 

Ein weiterer Grund ist es punktuelle Belastungen und geringfügige Unebenheiten in den Sattelkissen auszugleichen oder Druckpunkte etwas abzumildern.

Es ist also immer Ratsam seinen Sattel regelmäßig von einem kompetenten Sattler kontrollieren zu lassen.

 

Was heißt nun Regelmäßig?

 

Habt ihr ein junges Pferd was noch im Muskelaufbau steht?

Dann solltet ihr den Sattel immer dann kontrollieren lassen, wenn ihr das Gefühl habt euer Pferd hat sich wieder im Aufbau verändert und der Sattel fängt an, an bestimmten Punkten zu drücken.

 

Lasst euren Sattler lieber einmal zu viel kontrollieren als zu wenig, denn ein nicht passender Sattel kann auf längeren Zeitraum auch zu Sattelzwang führen.

 

Harmonie • Pferd

 

Wenn euer Pferd empfindliche/s Haut bzw. Fell hat dann könnt ihr z.B. solche Lammfell Schabracken benutzen.

 

Da Lammfell sehr weich ist werdet ihr nicht so schnell oder sogar gar keine Scheuerstellen mehr finden.

 

Solche Schabracken sind zwar etwas teurer in der Anschaffung aber es lohnt sich immer.



Ich hoffe, euch hat er der Artikel etwas weiter geholfen

und ihr konntet lehrreiches Material für euch und euer Pferd verwenden.