Tagebuch eines Fahplatzbau's - 2013

04.Mai 2013

 

Willkommen zurück, kann man da doch nur sagen.

Nach einer nicht enden wollenden Winterpause, haben Wir es endlich wieder einmal geschafft an unserem Fahrplatz weiter zu arbeiten.

 

Leider gibt es natürlich noch reichlich zu tun. Aber auch das schaffen Wir!

 

Natürlich hatte der Winter einige Spuren hinterlassen, die Wir so langsam wieder beseitigt haben. So mussten Wir kaputte Strohballen entfernen, Treckspuren beseitigen und zu guter letzt alles kurz auf gegrubbert und dann wieder schön abgezogen.

 

In der nächsten Runde geht es dann ans ein ebnen des ganzen Platzes.

Mal sehen was Wir dann noch alles schaffen.

 

Man darf weiter gespannt sein.

12. Mai 2013

 

So die Platzvorbereitungen für die Firma zum einsähen der Grassaat haben wir dann auch endlich hinter uns gebracht.

 

Nun steigt so langsam die Spannung!!

27. Mai 2013

 

Man man man, der Regen könnte jetzt gerne mal so langsam aufhören,

sonst können wir das mit dem einsähen voll vergessen.

 

Aber bevor der Boden schlecht ist, können wir jetzt auch noch so lange warten bis die Boden bedingungen in Ordnung sind.

 

Hier mal ein Überblick, wo wir schon überall Boot fahren könnten

auf unserem Platz... :o(

08. Juni 2013

 

Zaunbau die Erste!

 

Nach den nicht enden wollenden Regengüssen, konnten wir dieses Wochenende das erstemal wieder an unserem Fahrplatz weiter arbeiten.

 

Der Regen hat auch seine Zeichen hinterlassen, die es nun erst einmal wieder galt zu entfernen.

Als erstes haben wir wieder versucht die Unebenheiten noch weiter zu begradigen, also wieder von vorne:

Flügen, Zerkleinern und zu guter letzt Verteilen.

 

Und um das wichtigste nicht zu vergessen, haben wir angefangen unseren schönen Zaun an der oberen Kante unseres Fahrplatzes zu ziehen.

 

Wie man erkennen kann auf dem oberen Bild, haben wir mit viel Liebe die Löcher für die Pfähle mit einem Handbohrer gebohrt. War zwar reichlich mühselig, aber wir haben trotzdem ein bisschen was geschafft.

 

Nun müssen wir uns ein bisschen ran halten, den am 15.07. + 16.07. kommt endlich die Firma die uns den Fahrplatz mit Rasen einsäht *Jiiipiiihhhhh*

 

Und dann schauen wir dem Gras mal beim wachsen zu ;o)

 

Also, ihr düft weiter gespannt sein!!

Über den Woooolken...

15. Juni 2013 - Morgens um 10Uhr

 

Nach dem die Firma wie geplant morgens pünktlich um 9.30Uhr auf dem Platz war um einzusähen, haben wir beschlossen das ganze auf Nachmittags zu verschieben.

 

Die Boden Verhältnisse waren einfach noch viel zu nass, da es ja den Abend vorher wieder einmal genügen geregnet hatte.

 

Bis dahin hatten wir die Aufgabe die überragenden Äste von den Obstbäumen einwenig einzukürzen.

 

Also gut: Leiter geschnappt, Säge organisiert und los geraspelt!

Der "Drillautomat"

15. Juni 2013 - Nachmittags

 

Es ist soweit, nach langem warten und reichlich arbeit

sind wir endlich beim Grassaat einbringen angelangt.

Heute ist die Firma H. von Deyn und Heitmann mit ihrem

fast funkel nagelneuen

Traktor gekommen und hat eingesäht. Ein hoch auf den "Drillautomate", kann man da doch nur sagen.

 

Ein kleiner Schritt für die Menschheit ein großer für die Fahrergemeinschaft IDON.

 

Nun heißt es hinsetzten und abwarten. Und eventuell ab und zu mal dem Gras beim wachsen zuhören ;o)

Wachse kleines Gras...

24. Juni 2013

 

Nun ist schonm eine Woche ins Land gezogen, und das Gras versucht sein Glück schon fleißig zu wachsen.

Gut es ist natürlich noch nicht überall so riiiiiiesig wie auf dem Bild.

Aber was nicht ist kann ja noch werden. Drücken wir mal die Daumen das es zwischen durch auch ein bisschen regnet damit es auch genügend Wasser hat zum wachsen.

06. Juli 2013

 

Woche Nummer 2 haben wir nun im anbruch seit dem wir die Grassaat haben einbringen lassen, und so langsam erkennt man schon über den ganzen Platz einen leichten grünen Grasflaum.

 

Ohhhhh wie schööön!

 

 

Da wo das Wasser durch die Massen an regen gestanden hat, lässt das grün noch auf sich warten. Aber wir sind ja geduldig.

 

Also heißt es immer noch, sitzen, zuhören und warten...

 

Unsere eingesähten Sonnenblumen am neuen Zaun kommen auch so langsam in gange. Wir sind bei den heißen Temperaturen aber auch immer sehr fleißig am wässern.

08. Juli 2013

 

Nach einer dürre Periode die so langsam anfängt zu nerven aus der Sicht von dem frisch eingesähtem Gras, haben wir den Entschluss gefasst die Fläche so nach und nach immer zu wässer.

Also haben wir uns die Beregnungsanlage organisiert.

 

...Wasser maaaaaarsch...

21. Juli 2013

 

Heute haben wir das funkel nagel Neue Doppelflügel Tor welches eine komplette breite von stolzen 6Meter misst eingesetzt.

 

 

 

 

 

 

Mein Wunsch wurde mir sogar auch erfüllt und ich habe in die Mitte von beiden Toren ein schönes Wagenrad bekommen!

 

Sieht doch echt klasse aus oder?

03. August 2013

 

Heute mussten wir mal wieder ein bisschen was tun.

Erst einmal ging es dem Sauerampfer an die Blätter. Den so langsam entwickelte sich dieses ach so nette Unkraut zu einer Plage.

Also half nur eins Spritzen was das Zeug hält... und das nicht nur einmal.

 

Desweiteren haben wir nach den schönen Regenschauern beschlossen dem frischen Grün ein bisschen unter die Wurzeln zu greifen und haben dann mal locker flockig 150kg Blaukorn gestreut.

 

Hoffentlich hilft das den stellen des Fahrplatzes wo das Gras noch nicht frisch und üppig ausfällt.

Vorher...

10. August 2013

 

Unermüdlich ging es dann mal wieder an unsere Großbaustelle.

Heute musste noch ein kleines Stückchen Zaun mit Tor dran glauben. Geht ja überhaupt nicht das dass Image versaut ;o)

...nachher

Auch wenn der Erdbohrer so seine "tücken" für uns parat hielt, haben wir es trotzdem hin bekommen.

Und glaubt mir wenn ich euch eines Sage:

Erdbohrer haben ihren Namen nicht umsonst bekommen, nur das die mit einem Mal so an Tempo aufnehmen können, war auch für uns eine Schweiß treibende Erfahrung.

Die möchten wir keinen Empfehlen nach zu machen....

Baustelle Nummer....Ach ich weiß nicht mehr...

Damit auch bloß keine langeweile auf kommt an den nächsten Wochenende, haben wir uns schon die nächste Baustelle raus gesucht. Dieses kleine Stückchen wollen wir noch komplett leer räumen und ein bisschen schicker machen.

Den auch der Eingangsbereich muss ja schon was her machen bei unserem Fahrplatz...

Man glaubt gar nicht wieviel unter der gemeinen Ackerwinde (ist übrigens eine Pflanze "Unkraut"!) so alles zum vorscheinen kommt wenn man die mal weg zupft...

 

Da wartet mal wieder ein bisschen Arbeit auf uns...

Ihr dürft gespannt sein.

21. September 2013

 

Lang Lang ist´s her... Nun ist doch schon wieder ein bisschen Zeit ins Land gezogen seit dem ich hier mal etwas "Neues" angebracht habe.

Man darf es ja nicht glauben, aber so langsam nähern wir uns dem Ende.

Die Zypressen haben ihr neues zu Hause in ihren Terrakotta Töpfen bezogen und dienen nun der Begrenzung unseres Fahrplatzes, und die Sonnenblumen haben sich auch getraut ihre hübschen Gesichter noch einmal in die Herbstsonne zu strecken.

Also alles in allem "fast" Perfekt.

Nun wird bald die Einweihungsfeier sein auf die wir uns schon sehr freuen.

Ihr dürft weiter gespannt sein!